TV-Hit „Chernobyl“: Atomenergie und Selfie-Wahn // GESPIEGELT (2/2)

6. Juli 2019

Durch die Serie „Chernobyl“ wird wieder viel über die Reaktorkatastrophe von 1986 gesprochen. Nachdem die SPIEGEL TV-Reporterin Anna Sadovnikova im ersten Teil des Videos über ihre Erinnerungen an das Unglück spricht, geht es im zweiten Teil um die Auswirkungen des Super-GAUs. Wie und warum die Schäden an Mensch und Umwelt bis heute nachwirken, erklärt der Physiker und SPIEGEL-Wissenschaftsjournalist Martin Schlak. Ein aktuelles Phänomen, das durch die sozialen Medien verstärkt worden ist und auch Tschernobyl betrifft, ist Katastrophentourismus. Der bento-Journalist Jan Petter hat sich mit der geschmacklosen Selfie-Kultur und dem Influencer-Hype auseinandergesetzt.

Facebook Comments