Alles Corona? | Der Kommissar von O’Burg erklärt – Was jetzt getan werden muss!

12. März 2020
Der Kommissar von O’burg steht uns Rede und Antwort! Immerhin brauchen wir in Zeiten der Pandemie die Weisheit der Menschen, die schon viele Krisen auf der Welt erlebt haben. Wie geht der souveräne Kommissar mit dem Corona-Virus um? Das Corona-Virus geht in Deutschland um – die Zahlen, die wir aus Italien hören, steigern auch hier die Panik vor COVID-19 enorm, der Krankheit, die das Virus überträgt. Ob die Menschen Pizza jetzt genauso meiden, wie sie es mit asiatischen Restaurants getan haben? Wurde bis vor Kurzem noch so getan, als handele es sich bloß um eine stärkere Grippewelle, so werden uns die Ausmaße des neuen #CoronaVirus immer bewusster und die Maßnahmen immer intensiver. Aufgrund von Hamsterkäufen sind in Deutschland viele Regale leergeräumt, #Desinfektionsmittel hat mittlerweile einen hohen Wert auf dem Schwarzmarkt, und selbst Amazon kann keine Schutzmasken mehr liefern. Jens Spahn hat endlich ein Maßnahmenpaket präsentiert – das jedoch von vielen als zu spät und zu inkonsequent kritisiert wird. Der rapide Anstieg der Infektionen löst eine Massenpanik vor dem in der Stadt Wuhan entstandenen Virus aus. Blickt man nach Italien, erscheint die Angst gerechtfertigt, Einreisesperren wurden dort längst verhängt. Was sind unsere Möglichkeiten, uns zu schützen? Der Kommissar erzählt von seinen Erfahrungen und zeigt uns auch, wie man die Hände gründlich desinfiziert. Großveranstaltungen werden abgesagt – aber wird dadurch die Ansteckungskurve zumindest so weit unter Kontrolle gebracht, dass das Gesundheitssystem mit den Erkrankungen Schritt halten kann? In Italien sind die Krankenhäuser maßlos überfüllt, und es kommt zu harten Entscheidungen, wer die Ressourcen einer Intensivpflege am dringendsten braucht – beziehungsweise am meisten davon profitiert. Trotz der mittlerweile katastrophalen Auswüchse gibt es jedoch weiterhin täglich neue Ansteckungen. Diese #Pandemie verlangt unserer sozial strukturierten Gesellschaft einiges an Umdenken ab. Die Ansteckungskurve abflachen und soziale Kontakte einschränken lauten also die Devisen.Unser allseits beliebter Kommissar von O’burg hat auch ein paar Tipps, wie man sich in Quarantäne am besten beschäftigt.
Facebook Comments