Köln: Masken-Verweigerer gehen auf Beamte los und filmen dabei – beide Polizisten “schwer verletzt”

12. Mai 2020

In einem Supermarkt in Köln/Troisdorf ist ein vermeintlicher Routineeinsatz zweier Beamte total eskaliert. Diese waren am Samstagnachmittag in einen Supermarkt gerufen worden, weil dort sich zwei Männer weigerten, der Schutzmaskenpflicht nachzukommen. Im Gespräch mit den Beamten eskalierte die Situation plötzlich. Beide Polizisten wurden schwer im Gesicht verletzt und sind bislang dienstunfähig. Einer der Täter filmte den Vorfall und stellte das Video ins Netz.

Im Video des Nutzers wird einer der beiden Masken-Verweigerer aufgefordert, sich auszuweisen. Daraufhin zückt er ein Papier, das er offenbar selbst verfasst und ausgedruckt hat. In diesem bezeichnet er sich als “freien Bürger” namens Nikolay und, dass ihm seine Freiheit aufgrund einer “falschen Pandemie” genommen werden solle, und er werde sein “Leben und seine Freiheit” mit allen “zur Verfügung stehenden Mitteln” verteidigen.

Facebook Comments