350 Menschen nach Gottesdienst in CORONA-Quarantäne: Priester hat Covid-19

7. Juni 2020

Der Besuch von Gottesdiensten über Pfingsten hat für rund 350 Katholiken in Vorpommern langwierige Folgen. Weil sie direkt oder indirekt mit einem Corona-infizierten Priester in Kontakt waren, müssen sie nun für zwei Wochen in Quarantäne. Sie haben am Pfingstsonntag oder -montag an Gottesdiensten in Stralsund teilgenommen. Bislang konnten Corona-Infektionen bei 7 Gläubigen festgestellt werden. In ganz Vorpommern wurden inzwischen die Gottesdienste vorerst abgesagt, wie das Erzbistum Berlin mitteilte.

Facebook Comments