VERDACHTSFALL: Verfassungsschutz stuft Brandenburger AfD als Beobachtungsobjekt ein

15. Juni 2020

Der Brandenburger Verfassungsschutz stuft den AfD-Landesverband als Verdachtsfall oder auch Beobachtungsobjekt ein. Das bestätigte ein Sprecher des Brandenburger Innenministeriums am Montag in Potsdam. Am Mittag wollen der Brandenburger Innenminister Michael Stübgen (CDU) und Verfassungsschutzchef Jörg Müller über «aktuelle Erkenntnisse und die Entscheidung» informieren, wie es in einer Mitteilung hieß.

Facebook Comments