Neues Lagebild: NRW-Innenminister vergleicht Clan-Kriminalität mit der Mafia

18. August 2020

Ermittler in Nordrhein-Westfalen haben im vergangenen Jahr 111 aktive Clans und rund 3.800 Tatverdächtige registriert, die mehr als 6.100 Straftaten im einwohnerstärksten Bundesland begangen haben. Dies geht aus dem zweiten Lagebild zur Clankriminalität in Nordrhein-Westfalen hervor, das Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) am Montag in Düsseldorf vorstellte. „Wir haben es hier mit Kriminellen und Schwerkriminellen zu tun“, sagte Reul. „Es geht unter anderem um Raub, Betrug und organisierte Kriminalität – das zeigt: Ein Teil der Clans spielt in der gleichen Liga wie die Mafia.“

Facebook Comments