HENRYK M. BRODER zu Hitlergruß im EU-Parlament: „Die EU ist ein KARTENHAUS“ | WELT INTERVIEW

20. Februar 2022

WELT-Kolumnist Henryk M. Broder spricht im Studio zu diesen Themen: * Es ist eine Schlappe für Ungarn und Polen: Die EU darf Mitgliedsstaaten bei Verstößen gegen die Rechtsstaatlichkeit auch EU-Mittel kürzen. * Mit dem Zeigen des Hitlergrußes im EU-Parlament hat ein nationalistischer Abgeordneter aus Bulgarien Empörung ausgelöst. „Ein faschistischer Gruß im EU-Parlament ist völlig inakzeptabel“, erklärte EU-Parlamentspräsidentin Roberta Metsola. Der Europaabgeordnete Angel Dzhambazki hatte am Mittwochabend nach seiner Rede auf den Treppen des Plenarsaals den rechten Arm gereckt. Er bestreitet nun, dass es sich um einen Hitlergruß gehandelt habe.

Facebook Comments