Politik

Fotos mit Recep Tayyip Erdogan: DFB kritisiert – Gündogan rudert zurück

Die türkischstämmigen deutschen Nationalspieler Özil und Gündogan geraten wegen eines Treffens mit dem türkischen Präsidenten Erdogan in die Kritik. Sowohl DFB-Präsident Grindel, wie auch Politiker warfen den Spielern mangelnde Distanz zu Erdogan vor.

Eichbaum Brauerei unterwirft sich muslimischen Protesten

“Wieder wirft sich ein Unternehmen vor dem muslimischen Empörungschor in den Staub, statt sich Angriffen selbstbewusst entgegenzustellen und zu seinen Produkten zu stehen” – so die Kritik von Autor und Publizist Ramin Peymani.

Eröffnung von US-Botschaft: Dutzende Tote bei Protesten in Gaza

Tausende Palästinenser strömen im Gazastreifen an den Grenzzaun und attackieren Soldaten. Die Armee schießt scharf. Noch bevor die US-Botschaft in Jerusalem eröffnet ist, gibt es viele Tote. Es ist der blutigste Tag seit dem Gaza-Krieg 2014.

Eva Herman: „Es stirbt sich langsam aus“

Wir werdend übrigens nicht das erste Volk sein, dessen Blütezeit und Reife erkennbar zu Ende gehen, dessen Zersetzungsprozess bereits läuft, resümiert Journalistin Eva Herman in ihrem Beitrag zum Untergang der deutschen Kultur und Identität.

Erdogan zu Besuch in Großbritannien

Der türkische Präsident ist für drei Tage in Großbritannien. Es sind Treffen mit der Queen und der britischen Premierministerin Theresa May geplant.

Rassismus-Vorwürfe: Hier erklärt Christian Lindner seine Bäcker-Anekdote

Wegen seiner Bäcker-Anekdote muss sich Christian Lindner nun Rassismus vorwerfen lassen. Hier erklärt der FDP-Chef, was es mit dem Beispiel über einen Ausländer beim Bäcker wirklich auf sich hat.

Vera Lengsfeld: EU-Recht zerstört den Rechts- und Verfassungsstaat

In der EU gilt das Recht nur so lange, bis politisch etwas anderes beschlossen wird – gleichzeitig hat das EU-Recht Vorrang vor nationalen Gesetzen. Diese werden behandelt, als gäbe es sie nicht. Eine Analyse von Vera Lengsfeld.

Messerangriff von Paris: Festnahme in Straßburg

Die Polizei nahm einen Bekannten des Mannes fest, der in der französischen Hauptstadt einen 29-Jährigen mit einem Messer erstach und vier weitere Menschen verletzte.

Broders Spiegel: Euphemismus, ein Meister aus Deutschland

Deutschland hat, was Euphemismen angeht, eine gewisse Tradition. Aus dem Mord an 6 Millionen Juden wurde die „Endlösung“, die Jagd auf Flüchtlinge an Mauer und Todesstreifen hieß Dienst am „antifaschistischen Schutzwall“ und bei der gegenwärtigen Masseneinwanderung ist alles gar nicht

Berlin: Autonome demonstrieren unangemeldet in Neukölln

Rund 100 Menschen aus der linksautonomen Szene haben lautstark in Berlin-Neukölln demonstriert. Ein Großaufgebot der Polizei begleitete die nicht angemeldete Demonstration am Herrfurthplatz.