Politik

Kämpfen bis zum bitteren Ende in Mariupol in der Ukraine – Rette sich, wer kann aus Luhansk

Präsident Selenskyj erklärte, das Schicksal der Menschen in Mariupol hänge von denen ab, die jetzt Waffen für die Ukraine zurückhielten.

Dirk Müller: Elon Musk, Twitter und die „Meinungsfreiheit“

Dirk Müller: Elon Musk, Twitter und die „Meinungsfreiheit“

Russlands Kriegsschiff „Moskwa“: Putins Tragödie wie bei der „Kursk“?

Das Flaggschiff der russischen Schwarzmeerflotte ist gesunken – das hat Russland am Donnerstagabend bestätigt.

Aktion Klabautermann

Bitte nehmt nicht alles so ernst! Es handelt sich hierbei um Polit-Satire. Falls sich irgendjemand beleidigt fühlt, bitte ich um Entschuldigung! Art. 5 III Satz 1 GG, Kunst- und Wissenschaftsfreiheit

Biden sagt mitten im Satz „Prostituierte“

Viele machen sich Sorgen um den US-Präsidenten.

Broders Spiegel: Fehler gestehen, ohne Konsequenzen

Dass der Bundestag gegen die Impfpflicht gestimmt hat, ist ein kleiner Lichtblick, doch das Morden in der Ukraine geht weiter. Der Bundespräsident hat Fehler im Umgang mit Putin eingestanden, aber hat das Folgen? Gibts einen Rücktritt?

Frankreich: Spannung vor der Stichwahl – Macron und Le Pen werben nun um Stimmen

Nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen gehen der liberale amtierende Präsident Emmanuel Macron und die rechte Kandidatin Marine Le Pen in die Stichwahl.

VIDEO: Marine Le Pen (53) am Wahlsonntag in Frankreich, sie will es noch mal wissen

Einige Fans warten vor dem Wahlbüro im nordfranzösischen Hénin-Beaumont auf Marine Le Pen. Die Kandidatin sorgt im Ausland für dramatische Schlagzeilen, doch auch in Frankreich beunruhigt die Kandidatin.

Dirk Müller: Autarkie schaffen statt frieren

Bei Strom und Gas werden mittlerweile Mondpreise befürchtet. Dennoch ist die Versorgungssicherheit für Verbraucher alles andere als gewährleistet. Wohl dem, der sich rechtzeitig mit Alternativen wie Öl & Co. autark macht – gerade weil das politisch nicht gewollt zu sein

Dirk Müller: Unerwartete Engpässe – Lieferketten-Probleme stehen erst am Anfang!

Von Entspannung ist bei den globalen Lieferketten weiter keine Spur. Im Gegenteil. Die Lage ist sogar angespannter und viel tiefgreifender als es viele derzeit noch glauben. Selbst Bereiche, die bisher nicht im Blickpunkt standen, könnten schon bald stark betroffen sein.