Verbrechen

Messerkämpfe fordern Todesopfer

Ostern 2018 war nicht überall in Deutschland ein friedliches Fest. In Wetzlar, Schwabach und Bad Rappenau sind Menschen durch Messerstecher getötet worden. Bei den Tätern handelt es sich nicht um Deutsche.

Debatte um bayerisches Polizeigesetz

Das geplante bayerische Polizeigesetz sei ein “bisher beispiellosen Angriff auf die Bürgerrechte und unser Grundgesetz in Deutschland”, erklärt Jimmy Schulz, Vorsitzender der FDP in Bayern. Notwendig seien keine Geheimdienstbefugnisse für die Polizei, sondern mehr Personal und eine Entlastung von nachrangigen

Immer mehr gefälschte Pässe

Der Handel mit gefälschten Pässen boomt.

Betrügerischer Familiennachzug

Auch in der Schweiz belasten Asylbetrüger die Staatskasse.

350 Polizisten im Einsatz für eine Festnahme

In der Berliner Rigaer Straße bot die Polizei 350 Beamte auf, um einen einzigen Linksextremisten festzunehmen.

Syrer steckten Ulmer Moschee in Brand

Der Brandanschlag auf einen Moscheeverein in Ulm geht auf das Konto syrischer Täter.

Vergewaltigungs-Prozess: Asylbewerber freigesprochen

In Niederösterreich sind zwei Asylbewerber vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden. Das versteht nicht jeder.

Frankreich: Fahrzeug rast in Soldaten-Gruppe

Ein Mann ist in Frankreich mit seinem Auto in eine Soldatengruppe gerast. Nach dem Täter wird noch gefahndet.

Wuppertal: Antifa verwüstet Polizeiwache

In NRW schafft es die Polizei nicht einmal mehr, ihre eigenen Gebäude gegen linke Randalierer zu schützen.

Bilder der Tumulte von Duisburg

Diese Aufnahmen zeigen die Tumulte von etwa 50 Türken, Libanesen und Kurden in Duisburg, die von der Polizei unterbunden wurden.