Blog

Gauland: Weder Einsatz von Chemiewaffen in Ghuta noch Skripal-Anschlag ist bewiesen

Der Vorsitzende der AfD, Alexander Gauland, hat sich heute in Berlin gegen militärische Sanktionen wegen des angeblichen Chemiewaffeneinsatzes im syrischen Duma ausgesprochen. Er betonte, dass der Chemiewaffenangriff in Duma sowie der angebliche Giftgas-Angriff im britischen Salisbury nicht belegt und durchaus

Beziehungdrama in Hamburg: Tocher und Mutter sterben nach Messerangriff

Bei einem Messerangriff in der Hamburger Innenstadt sind am Donnerstag eine Mutter und ihr kleines Kind tödlich verletzt worden. Der Ex-Mann der Frau, ein 33-Jähriger aus dem Niger, sei nahe dem Tatort am Jungfernstieg festgenommen worden, teilte die Polizei mit.

NASA-Sonde Juno: Spektakuläre 3D-Aufnahmen von Stürmen auf dem Jupiter

Die NASA-Sonde Juno liefert spektakuläre Bilder.

Hoffnung für Milliardär schwindet: Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub bleibt verschwunden

Ein starker Sturm am Gletscher des Klein Matterhorns in der Schweiz verhindert zunächst die weitere Suche nach dem vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub. Die Rettungskräfte könnten nicht wie geplant ausrücken, sagte der Rettungschef von Zermatt, Anjan Truffer, am Donnerstagmorgen. Wann sich

Münster-Tweet: Vizechefin der AfD-Fraktion Beatrix von Storch entschuldigt sich

Die Vizechefin der AfD-Bundestagsfraktion, Beatrix von Storch entschuldigt sich für ihren Tweet zur Amokfahrt von Münster. „Ich habe mit meinem Tweet zu Münster einen Fehler gemacht und das tut mir leid.“

„Umgekehrte Flucht“: Syrische Flüchtlinge verlassen zunehmend Deutschland

Syrische Flüchtlinge, die mit einem gültigen Aufenthaltsstatus in Deutschland leben, verlassen offenbar zunehmend die Bundesrepublik. In sozialen Netzwerken wie Facebook gebe es inzwischen Gruppen, in denen sich tausende Syrer über die “umgekehrte Flucht” austauschen, heißt es.

Theresa May drängt zum Krieg

Die britische Premierministerin Theresa May drängt zum Krieg gegen Russland und Syrien – auch ohne Parlamentsbeschluss.

Syrien: Trump rudert zurück

Trumps Sprecherin Sanders sagte, der Präsident habe nicht nur militärische Optionen. Großbritanniens Premierministerin May hat für Donnerstag eine Kabinettssitzung einberufen. Die Vereinten Nationen zeigen sich äußerst besorgt.

Datenskandal: Zuckerberg kann aufatmen

Facebook muss in den USA keine staatlichen Sanktionen befürchten. Die US-Abgeordneten stellten Zuckerberg unbequemere Fragen als die Senatoren am Vortag. Das war’s dann aber auch schon.

Nach Trumps Angriffsdrohung: Syrienkonflikt vor der Eskalation

Die syrische Armee soll bereits zahlreiche Stützpunkte geräumt haben. DIE WHO sieht derweil Indizien für einen Giftgasangriff. Fragt sich nur: Von wem?