Blog

Ex-Leibwächter Bin Ladens: Gefährder kann nicht abgeschoben werden

Wegen seiner terroristischen Vergangenheit gilt er als «Gefährder». Abgeschoben werden kann er trotzdem nicht: In seiner Heimat Tunesien droht Sami A. Folter. Nordrhein-Westfalens Flüchtlingsminister hofft nun auf eine diplomatische Lösung.

Jelpke (Linke) zu Ellwangen: „Martialische“ Großeinsätze der Polizei versetzen Asylbewerber in Angst

Die innenpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag, Ulla Jelpke, ärgerte sich auf Twitter über den Polizeieinsatz in Ellwangen nach dem Abschiebe-Aufstand der Afrikaner vom Montag und mahnte an, dass solche “martialischen” Großeinsätze “Schutzsuchende in Angst u Schrecken” versetzen würden.

Verfassungsänderung: Ungarn will Aufnahme von Flüchtlingen verhindern

Die in Ungarn regierende Fidesz-Partei von Ministerpräsident Viktor Orban strebt eine Verfassungsänderung an. Damit will sie die von der EU geforderte Unterbringung von Flüchtlingen in dem Land verhindern.

Extreme Flugmanöver: Was kann der neue deutsch-französische Super-Kampfjet?

Deutschland und Frankreich wollen gemeinsam einen Kampfjet bauen. Das Flugzeug wird mit einzigartigen Triebwerken ausgerüstet. Eine sogenannte Schubvektorsteuerung ermöglicht extremste Flugmanöver.

Gewalt gegen weiße Farmer in Südafrika eskaliert – Regierung und Polizei schweigen oder leugnen

Das südafrikanische Parlament hat einen Antrag angenommen, der den Weg zu einer Verfassungsänderung bereiten könnte. Es ist vorgesehen, entschädigungslose Enteignungen von Landbesitz zu ermöglichen.

Günther will keine konsequente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther warnt vor pauschalen Forderungen nach konsequenter Abschiebung abgelehnter Asylbewerber.

Hass im Netz: Böhmermann ruft zu „Säuberung“ in den sozialen Netzwerken auf

Jan Böhmermann rief in seiner Sendung „Neo Magazin Royale“ auf, eine Vielzahl an Twitter-Accounts, Hunderte, wenn nicht Tausende, zu blockieren, zu melden bzw. ganz aus dem Verkehr ziehen zu lassen. Alles rein satirisch selbstverständlich. Zumindest so verpackt. Jürgen Fritz berichtet.

50.000 Migranten: Slowenien warnt vor neuer Flüchtlingswelle

Die Regierungen mehrerer Balkanstaaten sind alarmiert: Auf der Balkanroute warten 50.000 Migranten auf den Zuzug in die EU. Das gute Wetter begünstige die massiv ansteigende Zuwanderung.

Wagenknecht: Linke soll Sorgen wegen Zuwanderung ernst nehmen – das hat nichts mit Rassismus zu tun

Sahra Wagenknecht hat ihre Partei aufgefordert, Unmut in der Bevölkerung über die Zuwanderung ernst zu nehmen.

Ehemaliger Oberbürgermeister Sauerland sagt im Loveparade-Prozess aus

Über sieben Jahre nach der Tragödie um die Loveparade in Duisburg, sagt der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt, Adolf Sauerland, vor Gericht aus. Er bedauere zwar, zu wenig Mitgefühl gezeigt zu haben, spricht sich jedoch die juristische Verantwortung ab.