Blog

Gesetzentwurf im Bundestag: AfD will „deutsches Volk“ vor Volksverhetzung schützen

Der Bundestag berät heute über Religionsfreiheit und Volksverhetzung. Die AfD stellt ihrerseits einen Gesetzentwurf für die Änderung des Paragrafen zur Volksverhetzung vor.

Propaganda-Schlacht um Giftgas-Angriff in Syrien

Russland hat Zeugen aus Syrien in die Niederlande gebracht. Sie sollen bezeugen, dass es am 7. April keinen Giftgas-Angriff in Duma gegeben hat.

Westliche Mittelmeerroute: Illegale Einreise per Jetski nimmt zu

Die Einwanderung mithilfe eines Jetskis ist laut der europäischen Grenzagentur Frontex schon lange kein Einzelfall mehr. Im Gegenteil, es sei inzwischen der „Modus Operandi“ von jungen Marokkanern in der Straße von Gibraltar.

Neues Planetarium Supernova: Sterne gucken für alle

Eine interaktive Ausstellung über Astronomie und ein digitales Planetarium: In der ESO Supernova im bayerischen Garching kann ab sofort jeder zum Sternegucker werden. Der Eintritt ist kostenlos.

Panmunjom: Kim Jong-un und Moon Jae-in eröffnen historischen Gipfel

Die Staatschefs von Nord- und Südkorea sind zu einem historischen Gipfeltreffen zusammengekommen. An der Waffenstillstandlinie im Grenzort Panmunjom reichten sich Kim Jong-un und Moon Jae-in die Hand.

Denazification per Meditation

Falls Sie nicht gerade zur winzigen Minderheit der Nazi-Freaks in Deutschland gehören, sind Sie als Deutscher sicher an Ihrer ultimativen Entnazifizierung interessiert. Dr. Orit hilft. Sie stellt fest: Viele Deutsche haben immer noch einen Nazi-Komplex, der sie daran hindert, vernünftige

Sexuelle Nötigung: Bill Cosby schuldig gesprochen

Dem 80-Jährigen droht eine lange Haftstrafe.

Bin-Laden-Leibwächter: Deutschland als Verwahranstalt für Gefährder

Der Politikwissenschaftler Werner Patzelt erklärt in einem Statement für RT Deutsch zu dem Fall des angeblichen langjährigen Leibwächters des 2011 getöteten Al-Kaida-Chefs Osama Bin Laden, dass die Gesetze angepasst werden müssten, da diese nicht auf derartige Fälle ausgelegt seien. Zudem

Die CDU will sparen – bei jungen Hartz-IV-Beziehern

Berliner CDU-Politiker wollen härtere Sanktionen für junge Hartz-IV-Empfänger. Menschen unter 50 sollten die Leistungen gestrichen werden, wenn sie ein Jobangebot ablehnen, so Christian Gräff.

Darf Alfie nach Hause?

Der Fall des todkranken britischen Jungen, der die Welt bewegt.