Keine „Hetzjagd“: Verfassungsschutz vermutet „gezielte Falschinformation“, um vom Mord abzulenken

7. September 2018

Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz bezweifelt, dass es während der Demonstrationen in Chemnitz zu Hetzjagden auf Ausländer gekommen ist. Doch wer streute die “gezielte Falschinformation” oder gab sie in Auftrag?

Facebook Comments