Martin Sonneborn im EU-Schlaraffenland: Der 304-Euro-Arbeitstag

30. Mai 2019

Falls Sie sich fragen, was in Brüssel in diesen Tagen außer Putin-Mobbing sonst noch so abgeht, sehen Sie jetzt: Eine neue Folge aus der Reihe „Lausbubengeschichten von Martin Sonneborn“. Seine Mission lautet diesmal: Wie ich als Abgeordneter mit wenig Arbeit viel Geld verdienen kann. Klingt kompliziert, ist in Brüssel aber ganz einfach.

Facebook Comments