POGROME GEGEN AUSLÄNDER: Gewalt und Plünderungen von Läden in Südafrika

4. September 2019

Nach mutmaßlich fremdenfeindlichen Attacken auf Geschäfte in Großstädten in Südafrika sind 90 Menschen festgenommen worden. Die Plünderungen und Brandstiftungen von Läden vor allem ausländischer Unternehmer in Johannesburg und der Hauptstadt Pretoria in den vergangenen Tagen seien «völlig inakzeptabel», sagte Präsident Cyril Ramaphosa am Dienstag in einer Videobotschaft auf Twitter. «Wir erlauben Angriffe auf Menschen aus anderen afrikanischen Ländern nicht und können sie nicht tolerieren.»

Facebook Comments