Tödliche Attacke auf Feuerwehrmann in Augsburg: PK der Polizei nach siebter Festnahme

10. Dezember 2019

Die Feuerwehr trauert. Auch heute legten Menschen Blumen nieder und Kerzen wurden angezündet. Der Schlag gegen das Todesopfer “war unvermittelt, von der Seite und mit voller Wucht und hat so zum Tode geführt”, betonte der Kriminalbeamte. Der mutmaßliche Haupttäter sei 17 Jahre alt und der Polizei bereits wegen “jugendttypischer” Delikten bekannt gewesen, unter anderem wegen Körperverletzung. Er besitzt 3 Staatsbürgerschaften.

Facebook Comments