DEUTSCHLAND IN CORONA-ZWICKMÜHLE: Warum Doppel-Asylbewerber dauerhaft bleiben könnten

24. April 2020

Die Pandemie verschärft eines der seit Jahren ungelösten Probleme der deutschen Migrationspolitik – nämlich die geringe Zahl der Dublin-Überstellungen. Weil die meisten ankommenden Asylbewerber schon in einem anderen EU-Staat Asyl beantragt haben, müssten sie eigentlich wieder in den zuständigen Staat zurückgebracht werden. Weil diese Doppelasylbewerber aber oft untertauchen oder mithilfe von Asylanwälten erfolgreich gegen ihre Überstellung klagen und aus vielen anderen Gründen gelang dies immer nur in wenigen Fällen.

Facebook Comments