#BlackLivesMatter Demos: Spahn besorgt über Nicht-Einhaltung des Corona-Abstands

7. Juni 2020

Hunderttausende Menschen zeigen weltweit Solidarität mit der „Black-Lives-Matter“-Bewegung in den USA. Von Australien über Japan bis Europa. Weitaus mehr Teilnehmer als angekündigt sind auch in Deutschland gegen Rassismus auf die Straße gegangen. Angemeldet waren beispielsweise in Berlin 1.500 Demonstranten, am Ende kamen 15.000. Nicht immer mit Abstand oder Mundschutz. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zeigt sich daher besorgt über die Menschenmengen mitten in der Pandemie.

Facebook Comments