“Die Polizei hat uns allein gelassen” – Schwere Unruhen zwischen bewaffneten Migranten in Dijon

17. Juni 2020

Die ostfranzösische Stadt Dijon hat vier Tage in Folge schwere Unruhen erlebt. Teils schwer bewaffnete junge Männer liefern sich wilde Straßenschlachten. Berichten zufolge seien Hunderte Tschetschenen in die Stadt gekommen, um einen Angriff auf einen von ihnen aus Dijon zu rächen. Auf der anderen Seite bewaffneten sich zahlreiche junge Männer aus Nordafrika, um sich zu verteidigen. Die Polizei habe sie tagelang allein gelassen, behaupten zwei von ihnen.

Facebook Comments