Bundespolizei-Chef: Kein struktureller Rassismus in deutscher Polizei, 25 Verdachtsfälle in 8Jahren

27. Juni 2020

Bundespolizei-Präsident Dieter Romann hat jüngste Vorwürfe über einen angeblich strukturellen und latenten Rassismus innerhalb der deutschen Polizeibehörden zurückgewiesen. Bei der Bundespolizei werde jeder Verdachtsfall rigoros bekämpft und führe neben Disziplinar- und Strafverfahren auch zu Entlassungen aus dem Dienst, sagte Romann dem Focus.

Facebook Comments