Frankfurts Verwaltung rechtfertigt Sperrung des Opernplatzes

25. Juli 2020

Nach gewaltsamen Ausschreitungen in der Frankfurter Innenstadt in der Nacht zum Sonntag (19.7.) hat der Sicherheitsdezernent der Stadt die Sperrung des Platzes gerechtfertigt. Es gebe erst ein Betretungsverbot und ab 1 Uhr ein Aufenthaltsverbot auf dem Opernplatz, sagte Frankfurts Sicherheitsdezernent Markus Frank. Der Zugang zur U-Bahn-Station werde weiterhin möglich sein, ein Betreten oder Überqueren des Opernplatzes sei jedoch nicht mehr möglich. “Das hat vor allem polizeitaktische Gründe. Wenn wir einen Platz räumen, dann räumen wir ihn ganz,” sagte Frank.

Facebook Comments