Politik

Demonstration nach Brand im Flüchtlingscamp Moria

Migranten des niedergebrannten Flüchtlingslagers Moria protestierten am Freitag auf der Insel Lesbos. Berichten zu Folge fordern sie eine angemessene Unterkunft und die Möglichkeit, die Insel zu verlassen. Die Demonstranten blockierten die Straße und hielten Banner in die Luft.

USA vermittelt: BAHRAIN will Beziehungen zu ISRAEL normalisieren

Nach den Vereinigten Arabischen Emiraten vereinbarte auch Bahrain eine Normalisierung seiner Beziehungen mit Israel. Das gaben US-Präsident Trump und Israels Ministerpräsident Netanjahu bekannt. Die beiden Länder würden “umfassende diplomatische Beziehungen” aufnehmen, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung der drei Regierungen.

“La Diada”: Separatisten begehen Nationalfeiertag trotz Corona

Die Vereinigung der Ärzte Barcelonas hatte zuvor an die Unabhängigkeitsbefürworter appelliert, wegen der hohen Zahl der Corona-Infektionen zu Hause zu bleiben.

Grüne laden Kriegsverbrecher*IN ein | Annes Transatlantiker-Talk | Assange-Schauprozess | 451 Grad

Heute bei 451 Grad: Sevim Dağdelen gegen ein Politiker-Patriarchat und Vorverurteilungen. Zum Wohle der Umwelt verbünden sich Die Grünen mit einer Kriegsverbrecherin, und Julian Assange verteidigt sich in London. Ach, und Sarah Pagung ist heute auch mit dabei.

“Wir beenden die endlosen Kriege” – Trump kritisiert Pentagon

Kritik am Pentagon von niemand Geringerem als dem US-Präsidenten Donald Trump. Er wolle die USA aus diesen „verrückten, endlosen Kriegen“ herausholen, die die Spitzenbeamten im Pentagon führen wollen, um die Waffenhersteller „glücklich zu machen“, so Trump bei einer Pressekonferenz im

Laschet sagt Hilfe für Migranten in Moria zu

Nach den Bränden im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos will NRW bis zu 1000 Flüchtlinge aufnehmen. © REUTERS, DPA

Donald Trump: „Was auch immer es kostet, wir müssen gewinnen“

Präsident Donald Trump ist bereit, eigenes Geld für den Wahlkampf zu seiner Wiederwahl am 3. November einzusetzen. © AFP, REUTERS

BRAND IN MORIA: Flüchtlingslager ausgelöscht – Griechen wissen nicht wohin mit den Menschen

Das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist durch einen Großbrand in der Nacht zum Mittwoch nahezu vollständig zerstört worden. Verletzt wurde nach vorläufigen Angaben niemand. Die griechische Regierung geht von Brandstiftung aus. Moria gilt mit derzeit etwa 12

Anschlag auf Vizepräsident Saleh

In Kabul sind bei einem Anschlag auf den Autokonvoi des Vizepräsidenten mindestens zehn Menschen getötet und über 30 verletzt worden.

Hebdo-Prozess: Die Überlebenden sagen aus

Die Überlebenden berichten von ihrer Trauer, ihren Traumata, ihren Schuldgefühlen und von der Verzweiflung danach. Das sie nichts verhindern konnten, das Gefühl der Machtlosigkeit in Angesicht des Triumphes der Mörder.