Politik

Tino Chrupalla: „Diesel, und dann seid ihr Dreckschweine“

Die AfD warb am Freitag in Berlin um die letzten Wählerinnen- und Wählerstimmen. © REUTERS

AFGHANISTAN: Taliban verlangen Rederecht in der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York

AFGHANISTAN: Taliban verlangen Rederecht in der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York

Straßenumfrage: Was bleibt von der Ära Merkel? Das sagen die Bayern

Mit den Bundestagswahlen am 26. September geht die Kanzlerschaft von Angela Merkel nach 16 Jahren zu Ende. In unserer Umfrageserie zum Abschied der Kanzlerin fragen wir Bürger in ganz Deutschland: Was bleibt von Angela Merkel? Wird sie den Deutschen fehlen?

Broders Spiegel: Die Rechte der Versuchskaninchen

Für die Ungeimpften wird das Leben teurer und freudloser. Grundrechte für alle sind Geschichte. Sie werden jetzt zugeteilt und zwar nur noch den Menschen, die Olaf Scholz jüngst „Versuchskaninchen“ nannte.

Bootsflüchtlinge im Ärmelkanal: 158 Personen aufgegriffen

Seit Jahresbeginn sind rund 12500 Personen über die Meeresenge nach Großbritannien gelangt.

Dobrindt schlägt Abschiebe-Deal mit den Taliban vor | Die richtigen Fragen

Vorsitzender der CSU-Landesgruppe spricht sich für einen Abschiebe-Deal mit neuer afghanischer Regierung aus.

Taliban haben offenbar das Pandschirtal erobert

In Afghanistan haben die Taliban jüngsten Berichten zufolge das Pandschirtal eingenommen. Die Provinz Pandschir war zuletzt die einzige, die noch nicht von den Taliban kontrolliert wurde.

AFGHANISTAN: Klare Forderungen der Taliban an Deutschland

Die Taliban fordern laut einem Medienbericht von Deutschland diplomatische Anerkennung und finanzielle Hilfen. „Wir wollen starke und offizielle diplomatische Beziehungen zu Deutschland“, sagte Taliban-Sprecher Zabiullah Mudschahid der „Welt am Sonntag“ laut einem Vorabbericht. Zudem wünsche sich eine neue Regierung der

Paris: Obdachlosencamp geräumt

Obdachlosencamp geräumt. Die Obdachlosen kritisierten, es gebe nicht genug Notunterkünfte in Frankreich. In Frankreich wachse die Armut, die Obdachlosen forderten eine Verdreifachung der Notunterkünfte.

Durchsicht: Der Corona-Retter

Markus Söder ist ja bekanntlich einer der Vorreiter in der deutschen Corona-Politik. Und da konnte er in dieser Woche schier unglaubliche Erfolge vermelden. Muss da nicht jede Kritik verstummen?