Geschichte

Ungarn 1989: Die Wende aus Historiker-Sicht

Euronews sprach mit Wissenschaftlern und einem Augenzeugen: Was geschah damals in Ungarn?

Ein General, ein Denkmal und das umstrittene Andenken

Ein Prager Komunalpolitiker will ein Denkmal für einen sowjetischen General. Doch Russland gefällt das überhaupt nicht.

Papst Franziskus in Nagasaki: Appell gegen Atomwaffen

Papst Franziskus hat bei seinem Japan-Besuch in Nagasaki vor atomarem Wettrüsten gewarnt.

EIFEL-SCHLACHT: «Was sich im Hürtgenwald abgespielt hat, hat alles übertroffen»

Vor 75 Jahren, im Herbst 1944, tobte hier die Schlacht im Hürtgenwald. «Die Bedeutung der Schlacht besteht vor allem darin, dass sie die längste und verlustreichste Auseinandersetzung an der Westfront am Ende des Zweiten Weltkriegs war», erläutert der Historiker Peter

KULT-KNARRE: 100. Geburtstag – Russland verneigt sich vor Kalaschnikow

Das russische Staatsfernsehen feiert eine Legende – Michail Kalaschnikow, Waffenkonstrukteur des gleichnamigen Sturmgewehrs, wäre dieses Jahr 100 Jahre alt geworden. Über 100 Millionen Exemplare wurden bisher gebaut. Der 2013 verstorbene Kalaschnikow gilt in Russland als ein Nationalheld und Symbol der

Trabi-Parade zu 30 Jahre Mauerfall

Mödlareuth war lange als „Little Berlin“ bekannt. Eine Mauer trennte den Ort bis 1989.

heute journal vom 09.11.1989 – 30 Jahre Mauerfall

„Welchen Sinn kann da noch eine Mauer haben?“, fragt der damalige heute journal-Sprecher Sigmund Gottlieb am 9. November 1989. Es ist ein Tag, der Geschichte schrieb. Es ist der Tag des Mauerfalls.

Mit Rosen und Kerzen: Erinnern an 30 Jahre Mauerfall in Berlin

Kanzlerin Angela Merkel und Präsident Frank-Walter Steinmeier waren bei den Gedenkfeiern an diesem Samstag, den 9. November 2019, dabei.…

Der IRAN: Die Islamische Revolution | Teil 2

In diesem zweiten Teil zur Geschichte des Irans setzten wir uns mit dem ersten Golfkrieg auseinander! Welche Großmacht hat beide Seiten mit Waffen unterstützt? Welche Rolle spielten die USA auf beiden Seiten? Und wie konnte der Iran-Irak-Krieg sich über so

Die Mauer in den Köpfen – Trotz Wiedervereinigung immer noch getrennt?

Die Berliner Mauer ist das Sinnbild der sogenannten Wende, der Wiedervereinigung zwischen Ost- und Westdeutschland. Einst war sie gefürchtet, heute dient sie im ehemals geteilten Berlin als Touristenattraktion. Doch hat die Wende das eingelöst, was sie versprach? Hat sie die

D-Day: Invasion im Morgengrauen – Alliierten-Landung in der Normandie | Doku XXL

6. Juni 1944: Über dem Ärmelkanal bricht ein grauer Tag an. Vor der Küste Nordfrankreichs hat sich eine Armada von fast 7.000 Kriegsschiffen und Landungsbooten versammelt. Sie warten auf das Kommando, in der Dämmerung mit der gewaltigsten Landeoperation aller Zeiten

WISSENSCHAFTLICHE SENSATION: Aufrechter Gang eine bayerische Erfindung?

Der aufrechte Gang des heutigen Menschen soll sich nach jüngeren Funden einer internationalen Forschergruppe in Europa und nicht wie bislang angenommen in Afrika entwickelt haben. Der neu entdeckte mögliche Vorfahr von Mensch und Menschenaffe habe sich wohl bereits vor fast

30 Jahre Mauerfall: Festivalwoche in Berlin eröffnet

In Berlin findet seit heute eine Festivalwoche zum 30. Jahrestag des Mauerfalls statt. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) eröffnet die Veranstaltungsreihe am Alexanderplatz. Höhepunkt der Woche ist eine Bühnenshow am 9. November am Brandenburger Tor.

DDR-Bürger taucht in die Freiheit und gräbt dann Fluchttunnel

Hubert Hohlbein hat an einem Tunnel in Berlin mitgebaut, über den fast 60 Menschen fliehen konnten.

Über 40 Prozent der Deutschen wollen „nichts mehr vom Holocaust hören“

Laut einer neuen Studie wollen über 40 Prozent der Deutschen „nichts mehr vom Holocaust hören.“ Viele sind zudem der Meinung, Juden hätten allgemein zu viel Macht und seien weltweit für Kriege verantwortlich.

Franco-Enkel kritisiert Staat und Kirche

Beide hätten die Totenruhe seines Großvaters gestört, so der Nachkomme des spanischen Diktators. Die Familie will jetzt ein „internationales Gericht“ anrufen.

Neuauflage von „Mein Kampf“ in Frankreich – Wie reagieren die Franzosen?

Adolf Hitlers „Mein Kampf“ wird nächstes jahr in Frankreich neu aufgelegt – erstmals seit dem Jahr 1934. Begleitet wird das Unwerk von einer 1.000 Seiten starken Begleitschrift, an der rund 15 Historiker und Forscher gearbeitet haben. Wie reagieren die Franzosen?

ZDF heute journal – Zeitreise | Switch Reloaded Classics

Das Heute Journal begibt sich auf Zeitreise.

Fast wie damals? Sohn eines NS-Verbrechers über die AfD | Panorama | NDR

„Ich bin der Sohn eines NS-Massenmörders“, sagt Niklas Frank. Die Entwicklung in Deutschland erschreckt ihn – mit der AfD kehre das Gedankengut seines nationalsozialistischen Vaters zurück.

Namibia – Deutschlands koloniales Erbe

1884 gründete der Bremer Kaufmann Adolf Lüderitz auf dem Gebiet des Staates Namibia die erste deutsche Kolonie: Deutsch-Südwestafrika. Am Raubbau der dortigen Bodenschätze bereicherte sich das Deutsche Kaiserreich. Seit dem Versailler Vertrag 1919 gilt die afrikanische Republik als befreit von

STILLER HELD: Trauer um Weltraumpionier Sigmund Jähn

Mit Trauer und viel Anteilnahme haben Politiker und Wissenschaftler auf den Tod von Sigmund Jähn, dem ersten Deutschen im All, reagiert. Jähn starb am Samstag im Alter von 82 Jahren, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am

Russisches Außenministerium lobt deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakt von 1939

Diese Erklärung wurde zum 80. Jahrestag einer gemeinsamen Parade von Wehrmacht und der Roten Armee in Brest -Litowsk veröffentlicht.

„Wichtiger als Mondladung“: Weltumsegelung vor 500 Jahren

Spanien gedenkt erster Weltumsegelung vor 500 Jahren.

Lilienthals Doppeldecker konnte wirklich fliegen

Otto Lilienthal galt als erster Flieger der Menschheit. Jetzt ist bewiesen: Seine Gleiter waren tatsächlich flugfähig. Das belegen erstmals Videobilder mit einem historisch korrekten Nachbau von Lilienthals Doppeldecker.

Längste Wikingerbrücke der Welt: Handarbeit wie vor 1000 Jahren

Freiwillige arbeiteten in Dänemark drei Jahre lang am Bau des Holzweges.

Wie viele Länder sind Teil der kommunistischen Weltbewegung?

Uns wird oft gesagt, dass es nur noch 6 „kommunistische“ Länder gibt, d.h. Nationen, die von einer kommunistischen Partei regiert werden.

Historische Militärtechnik – Panzer, Orden und geheime Bunker | Doku

Die Leidenschaft an historischer Militärtechnik in der eigenen Garage zu basteln, ist nicht nur in den USA groß. Inzwischen ist der Trend auch in Deutschland angekommen. Die technische Leistung, die hinter den historischen Relikten steckt, fasziniert die Insider der Szene.

Zum Schweigen gezwungen in der DDR

Regisseur Bernd Böhlich hat sich einen wahren Fall als Vorbild genommen – und stellt in seinem Film die Frage, ob ein System funktionieren kann, wenn es bereits auf Lügen aufbaut. Ein unbedingt sehenswerter Streifen, findet Hauptdarstellerin Alexandra Maria Lara.

Die Rolle Polens war zwiespältig: Alexander Tschubarjan über den Beginn des Zweiten Weltkrieges

Warum konnte die Antihitlerkoalition in den Jahren 1938-1939 in Europa nicht zustandekommen, sodass der Krieg hätte verhindert werden können? Darüber streiten Historiker immer wieder. Den russischen Blick auf die Ereignisse fasst Russlands „Chef-Historiker“ zusammen.

Größte Ritterspiele Europas: Ein Sturm der Schwerter in Serbien

Beim Ritterfestival in Despotovac geht es ordentlich zur Sache. Knapp 1000 Teilnehmer messen sich im mittelalterlichen Kampf mit Schwert, Axt, Hammer oder Lanze in der Klosteranlage Manasija.

Historiker Hubertus Knabe: „40 Jahre Sozialismus – Eine vergessene Lektion“

Über 400 Teilnehmer aus der bürgerlichen – also konservativen, liberalen, christlichen – Szene aus ganz Deutschland werden erwartet. Der Historiker Hubertus Knabe, ehemals Direktor der Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, spricht über „40 Jahre Sozialismus – eine vergessene Lektion“.

Moskau: Ausstellung zum Hitler-Stalin-Pakt

Moskau: Ausstellung zum Hitler-Stalin-Pakt.

Erklärvideo: Das sind die fünf Säulen des Islam

Die Pilgerfahrt nach Mekka gehört zu den Pflichten eines jeden Muslims. Die so genannte Hadsch ist eine von fünf Säulen des Islams, neben dem Fastenmonat Ramadan, dem Glaubensbekenntnis, dem Gebet und der Almosenabgabe.

Mit der Spitfire um die Welt

Das britische Jagdflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg ist in friedlicher Mission unterwegs.

„Ich schäme mich“: Maas gedenkt der Opfer des Warschauer Aufstands

Zum 75. Jahrestag des Warschauer Aufstands hat der deutsche Außenminister Heiko Maas klare Worte gefunden.

Putin taucht nach 1942 gesunkenem U-Boot

Der russische Präsident war in einem Forschungs-U-Boot unterwegs.